Faltenbehandlung

Als Begleiterscheinung des Alterns geht mit der Zeit Bindegewebe verloren, die Haut erschlafft und es bilden sich Falten. Was allerdings tatsächlich gegen Falten und die typischen alterungsbedingten Hautveränderungen hilft, ist individuell sehr verschieden.

Wir bieten in unserer Praxis folgende Behandlungen an: die Unterspritzung der Falten mit Hyaluronsäure, die Behandlung mit Botulinumtoxin, das Fruchtsäurepeeling sowie die Laserbehandlung mit dem Erbiumlaser.

Unterspritzung von Falten mit Hyaluronsäure

Als natürlicher Bestandteil dienen Hyaluronsäuren dazu, die Haut elastisch zu halten. Allerdings werden sie im Laufe der Jahre abgebaut. Mit diesem Bioimplantat lassen sich Gesichtsfalten und Konturdefekte der Haut, wie z. B. eingesunkene Narben, unterspritzen. Hyaluronsäure wird in Gelform mit ultradünnen Kanülen injiziert. Es hält etwa so lange wie Eigenfett (ca. 6 bis 10 Monate). Da es sehr gut verträglich ist, ist eine Anwendung ohne Allergietest möglich. Als Nebenwirkungen können Schwellungen im Injektionsbereich, vorübergehende Hautverfärbungen und ganz selten Unverträglichkeitsreaktionen auftreten. Je nach behandelter Region erfolgt die Unterspritzung mit oder ohne örtliche Betäubung. Die behandelten Areale sollen direkt nach der Injektion für einige Stunden nicht berührt werden. Die Arbeitsfähigkeit am nächsten Tag ist normalerweise nicht beeinträchtigt.

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Senkrechte Falten in der T-Region, sogenannte Zornes, Stirn- oder Sorgenfalten der Stirn aber auch die Krähenfüße, die radiären Falten des äußeren Lidwinkels, stellen für eine Vielzahl von Patientinnen und Patienten ein erhebliches kosmetisches Problem dar. Zur Beseitigung steht neben vielen anderen Möglichkeiten eine der effektivsten, sichersten und mit nur wenig Nebenwirkungen behaftete Methode mit der Botulinuminjektion,  zur Verfügung.

Botulinumtoxin ist ein aus Bakterien gewonnenes Nahrungsmittelgift, das schon seit über 10 Jahren mit gutem Erfolg und großer Erfahrung bei einer Vielzahl von Erkrankungen (z.B. übermäßiges Schwitzen) eingesetzt wird. Durch die gezielte Injektion kleinster Dosen werden Muskeln direkt inaktiviert. Dabei kommt es zu einer zarten, oberflächlichen Lähmung dieser Muskelschichten, die dann die Spannung auf die Haut verlieren und somit die Hautfalten entspannen. Schon nach wenigen Tagen kommt es zu einer Abnahme der Faltentiefe. Der Effekt erreicht nach ca. 2 Wochen sein Maximum und hält mindestens 6 Monate, evtl. bis 12 Monate an.

Zur Behandlung sind nur minimale Mengen von Botulinumtoxin notwendig, Risiken der Behandlung können in seltenen Fällen sein: eine örtlich schmerzhafte Injektion, ferner kleine blaue Flecken (Hämatom), lokale Infektion oder trockene Haut im Bereich der Injektionsstelle. Sollte etwas Botulinumtoxin in tiefere kleine Muskeln gelangen, ist eine vorübergehende, meist nicht relevante Schwäche dieser Muskeln möglich. Dies lässt sich in der Regel vermeiden.

Bei der Behandlung wird Botulinumtoxin nicht in die Falte, sondern in die Muskeln injiziert, die eine Falte verursachen. Innerhalb von 2-3 Tagen beginnen sich die Falten zu glätten, die volle Wirkung ist nach 7 bis 14 Tagen erreicht und hält etwa sechs Monate. Es wird empfohlen diese Injektionen bei Nachlassen des Erfolges zu wiederholen. Schon nach der 2. Injektion ist die Dauer des Erfolges deutlich länger. Langfristige Nebenwirkungen dieser Behandlung sind bislang nicht bekannt.

Fruchtsäure-Peeling (AHA-Peeling)

Das Fruchtsäure-Peeling ist eine ästhetische Behandlungsmethode, die in dieser Form nur in der Hautarztpraxis durchgeführt wird. Abgestimmt auf Ihren Hauttyp erfolgt eine oberflächliche, feine Schälung der Haut mit einer natürlichen Fruchtsäure, der Glycolsäure (aus dem Zuckerrohr). Diese „Schälkur“ ist eine medizinisch sinnvolle und wirksame Behandlung zur Korrektur lichtbedingter Pigmentflecken und Altersfältchen sowie bei einem stumpfen, glanzlosen und rauen Hautteint.

Wie hoch sind die Behandlungsgebühren?

Die ästhetischen dermatologischen Leistungen sind keine Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Die Rechnungsstellung erfolgt als Privat-Liquidation nach der Gebühren-Ordnung für Ärzte (GOÄ) - je nach Umfang für die Hyaluronsäure-Behandlung zwischen 250 € und 600 €, für die Botox-Behandlung zwischen 250 € und 750 € sowie für die Fruchtsäurebehandlung 30 € bis 35 €.

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure (Hylaform® oder Hylaform Plus®), die Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin (Botox®, Dysport®) und das Fruchtsäure-Peeling (AHA-Peeling) lassen sich sowohl gut untereinander und als auch mit einer Laserbehandlung (Erbium-Laser) kombinieren.

Fragen oder Wünsche?

Sie wünschen weitere Informationen? Schauen Sie doch einfach bei uns vorbei.

Terminvereinbarung unter Telefon: 0 76 33 / 1 38 38